Banner
Logo "Wir sind eins"

Der Inklusionsleitfaden - für eine menschlich wertvolle Gesellschaft

Gefördert wird das Projekt durch die Aktion Mensch

Warum und mit welchem Ziel wird ein Inklusionsleitfaden, im Folgenden ILF genannt, erstellt:

  • Der ILF soll 2019 in gedruckter Form erscheinen.
  • Er wird eine Orientierungshilfe ohne bindenden Charakter für viele Menschen, die Inklusion wollen.
  • Er greift auf, was unsere Lebenshilfe mit dem "Wir sind eins" - Gedanken bereits umgesetzt hat und aktuell umsetzt.
  • Er wird in enger Zusammenarbeit mit Kommunen und Landkreisen, Vereinen, Unternehmen, Kirche und Institutionen erstellt.
  • Übersetzt in "Leichter Sprache" soll er vielen Menschen dienen, die Inklusion wollen.
  • Er wird praktische und konkrete Tipps weitergeben.
  • Er soll die Motivation und den Willen zur Inklusion steigern.
  • Das Bild, das die Gesellschaft von Menschen mit geistiger Behinderung hat, soll weiter positiv verändert werden.
  • Er soll einer weiteren Vernetzungen und Strukturen den Weg bahnen!
 
 

Die Schirmherren sind:

Foto Landrat Bäuerle

Landrat Jürgen Bäuerle Landkreis Rastatt

Foto Margrit Mergen

Oberbürgermeisterin Margret Mergen
Baden-Baden

Frank Scherer

Landrat Frank Scherer Ortenaulandkreis

 
 
 

Das Projektteam besteht aus:

Dr. Bernhard Conrads: Mentor und ehemaliger Bundesgeschäftsführer unserer Lebenshilfe;
Harald Unser: Projektbegleitung und Geschäftsführer Lebenshilfe BBA;
Simone Zeller-Glomp: Projektleitung Organisation und Durchführung, Redaktion;
Ina Weber: Assistenz Projektleitung;
Michaela Gabriel: Redaktion

Foto vom  Projektteam Inklusionsleitfaden
 
 

Vernetzung der Behindertenbeauftragten unserer Region

Foto zeigt die Behindertenbeauftragten der Region mit Lebenshilfevertretern

Auf dem Foto sind....

Bild: v.l.n.r.
Hans-Peter Vollet - Achern; Beate Wirth-Baden-Baden; Thomas Kist - Bühl; Petra Mumbach - Landkreis Rastatt; Anita Diebold- Ortenau Landkreis; Ina Weber, Simone Zeller-Glomp, Harald Unser- Lebenshilfe

Wiederholte Treffen der Behindertenbeauftragten der Landkreise und Kommunen der Region im "Wir sind eins"-Haus Bühl dienen dem Informations- und Gedankenaustausch über die Arbeit für eine inklusivere Gesellschaft. Erfahrungen werden weitergegeben, Handlungsfelder benannt und Schnittstellen herausgearbeitet.

Ziel ist den Kreis der möglichen Ansprechpartner zu vergrößern und die Vernetzung in der Region voran zubringen. Eine gegenseitige Unterstützung wird möglich und Anregungen zu Machbarem werden aufgezeigt.

 
 

Workshop "Inklusion":

Gruppenfoto von den Teilnehmern des Workshops zu Inklusion im Kloster Maria Hilf in Bühl

Auf dem Foto sind....

Bild v.l.n.r.:
1. Reihe: Anita Diebold, Beate Wirth, Petra Mumbach (Behindertenbeauftragten Ortenaulandkreis, Baden-Baden, Landkreis Rastatt), Vanessa Schaufler (PetersGuteBackstube), Brigitte Mahlburg (Stellv. Vors. laufendhelfen.de), Elke Meier (PetersGuteBackstube), Matthias Hörig (Freiwillige Feuerwehr und Feurio Vimbi e. B.), Kim Früh (Bad. Behindertensportverband), Gabriele Dieterle (Vors. Kulturkreis Weitenung e.V.), Elisabeth Fuchs (Religion),

2. Reihe: Simone Zeller-Glomp (Lebenshilfe), Jan Deißler (PetersGuteBackstube), Rolf Mahlburg (Vors. laufendhelfen.de), Matthias Vetter (VMS Design), Jürgen Reinhardt (Medivona AG), Ina Weber (Lebenshilfe), Jack Gatta Michelet (Kulturkreis Weitenung), Michael Anarp (Musik- und Chorleiter), Waldemar Epple (Vors. Mercedes Star Care e.V.) Bernd Kölmel (Musikschulleiter Bühl),

3. Reihe: Michaela Gabriel (freie Redakteurin), Thomas Kist (Behindertenbeauftragter Bühl), Hannes Maier (Fussballtrainer), Pfarrer Götz Häuser (evang.), Dr. Bernhard Conrads (ehm. Bundesgeschäftsführer der Lebenshilfe), Harald Unser (Lebenshilfe), Jürgen Brügel (TV Bühlertal)

nicht auf dem Foto:
Andreas Spaetgens (Max Grundig Klinik); Alexandra Walter (Lebenshilfe)

In Form eines Welt-Cafè, an vier Arbeitstischen und mit vier gemischten Gruppen aus Wirtschaft, Kirche, Vereinen, den Behindertenbeauftragten aus Rastatt, Ortenaukreis, Baden-Baden, Bühl, Achern kamen über über 20 Freunde und Kooperationspartner unserer Lebenshilfe zusammen, um sich über Menschenbild, Engagement und Motivation, aber auch zu Herausforderungen bei der Umsetzung von Inklusion auszutauschen und zu diskutieren.

Der Workshop hat gezeigt, dass unsere Region begeisterte und solidarische Menschen in allen Bereichen der Gesellschaft hat, die motiviert sind, das Miteinander von Menschen mit und ohne Handicap weiter voranzubringen.

Unser Inklusions-LOGO
Unser Projekt Inklusionsleitfaden

Zeller-Glomp, Simone

Inklusionsleitfaden; Öffentlichkeits- und Pressearbeit

Wir sind eins - Haus, Birkenstraße 14
77815 Bühl
07223 / 80889-13
0170 / 2260381
07223 / 80889-70
s.zeller@lebenshilfe-bba.de

LOGO Aktion Mensch
Unser Projekt Inklusionsleitfaden

Weber, Ina

Inklusionsleitfaden, Publikationen

Birkenstraße 14
77815 Bühl
07223 80 889 30
07223 80 889 70
ina.weber@lebenshilfe-bba.de

Bürozeiten: Mo - Fr 9.00 - 13.00 Uhr

© Lebenshilfe der Region Baden-Baden - Bühl - Achern e.V

facebook