Banner
Logo "Wir sind eins"

Unsere "Wir sind eins" - Paten

Wir sind unendlich stolz und gleichzeitig sehr dankbar!

"Wir sind eins" um  Menschen mit und ohne Handicap teilhaben zu lassen in allen Bereichen unseres gesellschaftlichen Lebens. Mit ihnen Seite an Seite durch das Leben zu gehen, ob in der Kindheit, als Jugendlicher oder im Erwachsenenalter, im Kindergarten wie in der Schule als auch im Arbeitsleben und im Freizeitbereich, ist das Ziel unserer Arbeit und unseres Wirkens in der Lebenshilfe.

Wir sind unseren Paten sehr dankbar, dass sie uns mit ihrem Engagement und ihrer Solidarität dabei unterstützen.


Der mittlerweile geschiedene Geschäftsführer Harald Unser erläuterte den "Wir-sind-eins"-Gedanken. Er solle ein Bewusstsein für Inklusion und ein soziales Miteinander schaffen. Es sei gelungen, eine kleine regionale Bewegung zu schaffen, um Themen wie Menschlichkeit, Toleranz, Nächstenliebe und Inklusion anzusprechen. Unser dankte allen Paten der Lebenshilfe für ihre Unterstützung.

Wir sind sehr stolz auf unsere "Wir sind eins" - Paten!  (v.l.n.r.) Marc Marschall, Britt Großmann, damals noch Gerlinde Kaltenbunner an der Seite von Ralf Dujmovits mit ehemaligem Geschäftsführer Harald Unserzoom
Wir sind sehr stolz auf unsere "Wir sind eins" - Paten!
(v.l.n.r.) Marc Marschall, Britt Großmann, damals noch Gerlinde Kaltenbunner an der Seite von Ralf Dujmovits mit ehemaligem Geschäftsführer Harald Unser
Seit April 2019 konnten wir nun auch Deutschlands bekannteste Weinexpertin Natalie Lumpp als Patin unserer Lebenshilfe gewinnen. Seit Jahren veranstaltet sie ehrenamtlich exkluxive Weinreisen in unserem CAP-Markt in Bühl und sorgt so für Inklusion.
Seit April 2019 konnten wir nun auch Deutschlands bekannteste Weinexpertin Natalie Lumpp als Patin unserer Lebenshilfe gewinnen. Seit Jahren veranstaltet sie ehrenamtlich exkluxive Weinreisen in unserem CAP-Markt in Bühl und sorgt so für Inklusion.

Aktuelles

  • 21.09.2021  Große Beteiligung an der Kampagne "Mehr als ein Job"

    Seit mehr als drei Wochen läuft erfolgreich die Kampagne "Mehr als ein Job" auf den Social Media Kanälen der BAG WfbM und LinkedIn. Mit der Kampagne „Mehr als ein Job“ wollen wir gemeinsam mit der BAG WfbM über die Leistung von Werkstätten für behinderte Menschen informieren. Weiterlesen...

  • 16.09.2021  "Nicht in unserm Interesse" – Ein Werkstattrat schreibt an Katrin Langensiepen

    **Liebe Leserinnen und Leser,** ein Interview mit Katrin Langensiepen in der taz brachte den Werkstattrat der Ulrichswerkstätten Aichach in Rage. Frau Langensiepen ist die sozialpolitische Sprecherin der Grünen im Europaparlament. In diesem Interview antwortet sie auf die Frage, ob sie die Werkstätten abschaffen würde: "Ich würde sie gerne endlich auslaufen lassen." Der Werkstattrat entschloss sich einen Brief an Frau Langensiepen zu schreiben. Weiterlesen vom Team von 53° NORD...

© Lebenshilfe der Region Baden-Baden - Bühl - Achern e.V